Fernarbeit oder zurück ins Büro?

Was ist besser: Fernarbeit oder Rückkehr ins Büro? Hier präsentiere ich eine Analyse der Telearbeit und der Zukunft des Büros.

Teilen!

Wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um im Internet zu surfen, werden Sie in den sozialen Medien Beiträge, Memes und viele Diskussionen über den Wert der Rückkehr ins Büro finden - oder den Hass derjenigen, die sagen, dass die Rückkehr ins Büro etwas für Dinosaurier ist. Dieser Artikel befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Telearbeit und den Vorteilen der Arbeit im Büro. Und ich nehme vorweg: Es gibt keinen, der besser ist als der andere.

Beginnen wir mit dem einfachen Teil: den Vorteilen der Fernarbeit. Einige Unternehmen bieten Fernarbeit oder sogar "Arbeit von wo immer Sie wollen" als SpotifyAber ist wirklich alles Gold, was glänzt?

Vorteile der Fernarbeit

boy in yellow t-shirt sitting on blue and black camping chair

Wenn ich von Leistungen spreche, meine ich Leistungen für den Arbeitnehmer - Arbeitnehmer oder Auftragnehmer. Was als Vorteil für den Arbeitnehmer empfunden wird, ist nicht unbedingt ein Vorteil für das Unternehmen. Zum Beispiel könnte jemand denken, dass 50 Tage Urlaub im Jahr ein großer Vorteil sind, aber jeder, der schon einmal Teams geleitet hat, weiß, dass zu viele Urlaubstage das Teammanagement und die Arbeitsplanung sehr komplex machen und die Produktivität beeinträchtigen.

1. keine Fahrtzeit zum Büro

Der Hauptgrund, warum viele Menschen Fernarbeit bevorzugen, sind die hohen Kosten für das Pendeln ins Büro. Am deutlichsten wird dies in Großstädten, wo die Kosten für das Pendeln zum Büro hoch sind. pendeln (Fahrtzeit zum und vom Büro) ist länger. Dies ist zum Beispiel der Fall für diejenigen von uns, die in Bogotá, Kolumbien, leben. Bogotá ist eine der Städte mit den schlechtesten Weltverkehr. Stellen Sie sich also vor, Sie könnten sofort Zeit sparen, indem Sie einfach von zu Hause aus arbeiten.

2. Seelenfrieden

Dieser psychologische Vorteil ist schwer zu messen, aber mehrere Umfragen haben die beruhigende Wirkung des Wissens, dass man zu Hause bleiben muss, hervorgehoben. Außerdem können Sie besser schlafen, weil Sie mehr Zeit für sich selbst haben, da die Reisezeit entfällt. Dies führt zu einem gesteigerten Gefühl des Wohlbefindens. Sie schlafen besser und fühlen sich ruhiger.

3. Persönliche oder hochwertige familienzeit

Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie diese besser mit Dingen verbringen, die Ihnen Spaß machen, oder mit Ihrer Familie zusammen sein. Für diejenigen, die Kinder haben, bietet die Arbeitszeit zu Hause eine einmalige Gelegenheit, sich wieder auf traditionelle Familienwerte zu besinnen, wie z. B. Frühstück, Mittag- oder Abendessen in der Familie.

4. Chancen für Minderheiten

Was einige vielleicht nicht vorausgesehen haben, ist, dass die Virtualität der Fernarbeit Minderheiten oder Menschen, die keine Bürojobs annehmen können, Türen öffnet. Von Menschen aus historisch diskriminierten Ethnien oder Gruppen, die bewussten oder unbewussten Vorurteilen ausgesetzt sind, bis hin zu Müttern mit kleinen Kindern, die nicht zu weit von ihren Kindern wegziehen können oder wollen. Dies geschah in Ziel, bei dem Vielfalt und Minderheiten nun stärker in der Belegschaft vertreten sind.

5. Arbeiten Sie von überall

Dies ist einer der am meisten gepriesenen Vorteile für junge Menschen - und einige digitale Nomaden. Wenn man arbeiten kann, ohne ins Büro zu gehen, warum sollte man dann am selben Ort bleiben? Bürger aus wohlhabenden Ländern, und zwar ohne Reisebeschränkungen in ihren Pässen, haben gezeigt, dass es möglich ist, von überall aus zu arbeiten. Natürlich nur, wenn die Zeitzone es zulässt oder die Arbeit zu flexiblen Zeiten erledigt werden kann.

Natürlich gibt es noch viele andere Vorteile der Fernarbeit. Auch für Unternehmen ergeben sich Vorteile. Dazu gehören eine höhere Mitarbeiterbindung oder ein höheres Maß an Engagement und Arbeitszufriedenheit, die direkt mit der Produktivität der Mitarbeiter zusammenhängen.

Wir haben so interessante Fälle gesehen wie Spotify Aber wenn Fernarbeit so gut ist, warum gibt es dann Diskussionen darüber? Warum haben Unternehmen wie Apfel oder Google ihre Mitarbeiter auffordern, ins Büro zurückzukehren?

Die dunkle Seite der Telearbeit

white concrete building with white walls

Fernarbeit hat viele Variablen. Die geografische und rechtliche Entfernung zwischen dem Arbeitnehmer und dem Unternehmen kann sich jedoch gegen den Arbeitnehmer - und nicht gegen das Unternehmen - richten.

Gehen wir einen Schritt nach dem anderen: Arbeiter zu sein ist nicht dasselbe wie ein Angestellter zu sein. Wenn Sie also "ferngesteuert" für ein Unternehmen arbeiten, das keine rechtliche Vertretung in Ihrem Land hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie sich arbeitsrechtlichen oder sogar gesetzlichen Risiken aussetzen. Kurz gesagt, Sie tauschen langfristige Vorteile gegen ein paar zusätzliche Pesos pro Monat - zum Beispiel Rentenersparnisse, medizinische Leistungen oder sogar Urlaub. In diesem Artikel über Einkommen in Dollar Ich spreche ein wenig darüber.

1. die mit dem Unternehmen verbundenen Risiken

Ich gehe gerne davon aus, dass Unternehmen das Richtige tun, ihr Wort halten und sich an die Gesetze halten. Das bedeutet jedoch nicht, dass eine rechtliche Überprüfung oder Validierung verantwortungsvoller Praktiken unnötig ist. Der Grund dafür ist einfach: Ihre Fernarbeit darf nicht teurer sein als die Arbeit, die ein Mitarbeiter vor Ort erledigt. Aus der Sicht eines Managers/Koordinators ist es einfacher, produktiver und effizienter, Menschen zu verwalten und zu koordinieren, die sich physisch am selben Ort befinden - und deshalb ist es auch teurer, Menschen zu verwalten und zu koordinieren, die sich physisch am selben Ort befinden. Kollokation und vergessen Sie nicht die agiles Prinzip die besagt, dass "die effizienteste und effektivste Methode zur Übermittlung von Informationen an das Entwicklungsteam und zwischen seinen Mitgliedern das persönliche Gespräch ist", und die Reichhaltigkeit der Kommunikationskanäle Scott Ambler.

Wenn Sie also für ein Unternehmen arbeiten, das in Ihrem Land nicht präsent ist, geht dieses Unternehmen nur deshalb das Risiko ein, Sie zu beschäftigen, weil es eine Einsparung oder einen Zugang zu Ihren Fähigkeiten hat, die möglicherweise sehr schwer zu finden und daher teuer sind. Wenn Sie über eine Vermittlungsgesellschaft arbeiten - was heute sehr beliebt ist -, muss diese auch eine Gewinnspanne erzielen. Auf der Suche nach diesen "Einsparungen" oder "besseren Gewinnspannen" könnte jemand versuchen, "Gewinn zu machen".Verbiegen der Regeln". Und das sind keine Einzelfälle oder sehr kleine Unternehmen, denken Sie an die Probleme, die er hatte Apple lagert seine Arbeit aus.

Aus der Sicht der Verwaltung macht die Entfernung einen Unterschied. Und obwohl es Fernbeziehungen gibt, sind sie nicht die Regel, nicht wahr? Unter dem Gesichtspunkt des "Teamgeistes" macht die Entfernung einen Unterschied. Was die Arbeitsgesetzgebung betrifft, so ist noch einiges zu tun.

2. Austausch von Leistungen gegen Geld

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten im Fernstudium für ein Unternehmen in den USA. Was ist, wenn Sie sich beim Sitzen den Rücken verletzen? Was ist, wenn Sie stolpern, fallen und sich verletzen, während Sie von einem Café nach Hause gehen? Wer haftet für diese Verletzung? Haben Sie eine Krankenversicherung?

Wenn Sie viel Geld verdienen, können Sie die Verwaltung dieser Fragen vielleicht selbst übernehmen, aber ist es das Risiko wert, wenn der Unterschied nicht erheblich ist? Auch hier lade ich Sie ein, meine Artikel zu lesen:

  1. Wie ist es, wenn man in Dollar verdient und in Pesos ausgibt?
  2. Wie viel verdient ein Projektmanager?

In diesen Artikeln spreche ich wichtige Themen an, die in Bezug auf die Vergütung, die emotionale Vergütung, das Geld (Einkommen) und die Sozialleistungen zu berücksichtigen sind.

3. Lange Arbeitszeiten

Dieses Thema ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn Sie ordentlich sind und das Unternehmen, für das Sie arbeiten, Ihre Zeit respektiert, dann ist das ein Vorteil. Wenn das Unternehmen hingegen chaotisch ist oder Sie einen schlechten Chef haben, dann wird die "Gleitzeit" zum unendliche Arbeit. Studien zeigen, dass es nicht einfach ist, dieses Gleichgewicht zu finden.

4. Fehlen eines Zugehörigkeitsgefühls

Dies ist meiner Meinung nach das heikelste Thema von allen. Fernarbeit ist für manche gleichbedeutend damit, zu Hause im Pyjama zu sitzen, Videokonferenzen abzuhalten und E-Mails zu verschicken. Es spielt keine Rolle, ob Sie diese Arbeit für Unternehmen X, Unternehmen Y oder Arbeitsteam Z erledigen.

Das Fehlen von Arbeitnehmerbeteiligung führt zu:

  1. Hohe Personalfluktuation
  2. Mangelndes Engagement und Rechenschaftspflicht
  3. Demotivation
  4. Depression

Ist es so unproduktiv, ins Büro zu gehen? Ist es so langweilig, seine Kollegen zu sehen? Wir sind im Wesentlichen soziale Tiere, und wenn wir keine sozialen Kontakte knüpfen, wird die Arbeit eintönig, und wir werden letztlich zu Söldnern gegen Bezahlung.

Ein außergewöhnliches Video von Malcolm Gladwell spricht darüber - und über viele andere Dinge, in einem emotionalen Interview in "The Diary of a CEO". - Ich empfehle dieses Interview sehr, aber wenn Sie nicht die Zeit haben, sich das ganze Interview anzusehen, können Sie zu 1:17 "Feedback und sinnvolle Arbeit" springen und sich seine interessanten Schlussfolgerungen anhören.

Was ist bei Fernarbeit zu beachten?

Eine Fernbeschäftigung kann eine erhebliche Verbesserung Ihrer derzeitigen Arbeitsbedingungen darstellen, und Sie können bessere Gehälter erzielen. Aber das ist nicht immer die Norm. Für manche ist der Unterschied nicht signifikant und sie verzichten unbewusst auf Vorteile.

1. ein Beschäftigungsverhältnis

Der Einfachheit halber bezeichnet der Begriff "Fernarbeit" alle Arbeiten, die mit Ihrem Arbeitsplatz - oder der Ihnen von einem Unternehmen übertragenen Aufgabe - verbunden sind und die außerhalb des Arbeitsplatzes ausgeführt werden, selbst wenn der Arbeitsplatz nicht feststeht oder nicht in die Beziehung eingebunden ist.

Beispiele:

  1. Sie arbeiten für ein Unternehmen, das in der Stadt, in der Sie wohnen, keine Niederlassung hat.
  2. Sie arbeiten für ein Unternehmen, das Büros hat, aber Sie müssen nicht ins Büro kommen.

Die Realität ist etwas komplexer, aber ich werde versuchen, es einfach zu halten. Es gibt jedoch noch einige andere Beispiele, die schwieriger als "Fernarbeit" oder "Büroarbeit" zu klassifizieren sind.

  1. Sie sind ein Gesundheitsbesucher
  2. Ihre Aufgabe ist es, Kunden in ihren Büros oder zu Hause zu besuchen.
  3. Deine Aufgabe ist es, einen LKW zu fahren und Waren auszuliefern.

So einfach ist es also nicht.

Fernarbeit: Arbeitnehmer oder Auftragnehmer

Auch hier ist es möglich, dass das Wort für etwas Ähnliches verwendet wird, aber in Ihrem Land nicht genau dasselbe bezeichnet. Hören Sie gut zu und versuchen Sie, einige dieser Fragen zu beantworten!

  • Sollte das Unternehmen für die Einrichtung Ihres Arbeitsplatzes aufkommen?
  • Kann ein Unternehmen von Ihnen verlangen, dass Sie sich auf einem Firmengelände aufhalten?
  • Wer haftet, wenn Sie bei Ihrer Arbeit einen Unfall haben?

Diese einfachen Fragen sind sehr wichtig, weil sie die Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem Arbeitnehmer herstellen.

Wenn Sie ein Auftragnehmer sind, lautet die Antwort: Es gibt keine Verpflichtung für das Unternehmen, außer der Bezahlung für das Ergebnis Ihrer Arbeit. Was dazwischen passiert, liegt in den meisten Fällen in Ihrer Verantwortung (und Ihrem Problem, wenn es schief geht).

2. Arbeitsplatz

Der Arbeitsplatz bezieht sich auf den Ort, an dem Sie Ihre Arbeit verrichten, einschließlich - im Falle von Arbeitnehmern - aller Geräte und Materialien, die Sie für Ihre Arbeit benötigen. Wenn Sie zum Beispiel Programmierer sind, werden Ihnen ein Platz, ein Schreibtisch, eine Computerausrüstung, ein Stuhl und Geräte zugewiesen, die Ihre Arbeit unterstützen - einschließlich ergonomischer Aspekte.

Wenn Sie ein Auftragnehmer sind und der Stuhl, auf dem Sie arbeiten, bricht oder nicht sehr ergonomisch ist - wie z. B. die Stühle in den örtlichen Cafés -, dann liegt es in Ihrer Verantwortung, und nur in Ihrer Verantwortung, diese Probleme zu lösen. Wenn Ihr Rücken schmerzt, sind Sie selbst dafür verantwortlich.

3. arbeitstag und arbeitszeiten

Ich habe bereits in diesem Artikel darüber gesprochen, aber im Grunde genommen kommt es darauf an, was Sie leisten, wie Sie bezahlt werden und wie viel von Ihnen erwartet werden kann. Müssen Sie ins Büro gehen? Müssen Sie einen Zeitplan einhalten? Wird eine bestimmte Anzahl von Stunden verlangt? Ist es mehr oder weniger als ein Bürojob? Haben Sie nachgerechnet?

4. Steuern und andere zu berücksichtigende Zahlungen

Der Arbeitnehmer genießt alle gesetzlichen Garantien und Leistungen, die ein Gehalt in Ihrem Land ausmachen - zum Beispiel eine Krankenversicherung oder eine Rentenversicherung.

Der Auftragnehmer hingegen gilt nicht als Angestellter des Unternehmens und kommt daher nicht direkt in den Genuss der gesetzlich vorgesehenen Vorteile. In den meisten Fällen ähnelt ihre Beziehung zum Unternehmen eher der eines Lieferanten. Das heißt, Sie stellen Rechnungen aus und das Unternehmen bezahlt sie, aber Sie leisten keine Beiträge zu medizinischen Leistungen oder berücksichtigen zusätzliche Leistungen wie das Sparen für die Altersvorsorge.

Viele von uns wollen einen besseren Ort zum Leben und Arbeiten, aber nur sehr wenige sind bereit, dafür Steuern zu zahlen. Und zwar deshalb, weil man als Arbeitnehmer arbeitsrechtliche Zahlungen zu leisten hat. Dies unterscheidet sich von der Beziehung zwischen einem Kunden und einem Lieferanten (z. B. einem Bauunternehmer). Steuern in Ländern zu zahlen, die als korrupt und ineffizient gelten, ist schmerzhaft - das weiß ich aus Erfahrung. Es gibt eine "Korruptionswahrnehmungsindex"Und damit Sie sich ein Bild machen können, hier ein Ranking der Region für 2021. Vielleicht erklärt dies, warum wir so ungern Steuern zahlen.

LandPosition
(180 Länder)
Qualifizierung
(von 100 Punkten)
Dinamarca188
Uruguay1873
Chile2767
U.S.A.2767
Kolumbien8739
Argentina9638
México12431
Venezuela17714
Corruption Performance Index – Transparencia Internacional – 2021

Warum ist Fernarbeit keine so gute Idee?

Antes de continuar es importante aclarar que no todo el trabajo se puede hacer remoto. Si necesitas atención médica inmediata, el trabajo remoto no es una opción. La persona que conduce una ambulancia no lo puede hacer desde casa.

¿Te imaginas llegar a un restaurante y ser atendido por chat? Seguro es posible, incluso hoy puedes hacer mercado sin la intervención de personas, pero ¿irías de forma recurrente a un restaurante a disfrutar de una comida especial si todos los empleados hacen su labor de forma remota? No en vano, el cliché más popular de las películas románticas es ir a un restaurante.

Un mundo de experiencias virtuales, donde todos trabajamos de forma remota, no solo es imposible, es muy aburrido. Un mundo triste, sin relaciones, sin amistades, sin pertenencia. No quiero ni pensar en un juego de la Champions League donde los jugadores son robots o representaciones remotas de personas en sus casas en pijama.

Gran parte de la alegría de la vida consiste en compartir con otras personas, y eso incluye – nos guste o no – el tiempo que pasamos en la oficina.

Büroarbeit ist Teil des sozialen Lebens

¿Puede que no sea tu caso, pero cuántas personas han conocido a sus parejas en el trabajo? ¿Cuántas amistades? ¿Cuántos futuros socios de negocio? ¿Cuántos de tus compañeros actuales son referidos de otros compañeros?

La interacción social es fundamental. Parte esencial de lo que somos. Por supuesto, todos odiamos el tráfico agotador y sus largas filas de autos. Pero en una buena empresa, hacemos amigos, encontramos amores y, desde luego, discutimos y odiamos – algunos con más fuerza que otros. Las experiencias y las emociones son parte de la vida.

Die Zukunft des Büros

El trabajo remoto tiene sus ventajas. El trabajo en la oficina también. ¿Cómo podemos obtener lo mejor de ambos? Hace unos meses en una video conferencia alguien me preguntaba cómo imaginaba el espacio de trabajo en el futuro.

La oficina ha evolucionado con la humanidad: de repetibles líneas de producción, a cubículos, a espacios abiertos, y ahora espacios flexibles – espacios que pueden servir para varios propósitos.

Así que el reto es ofrecer espacios donde conectar – hacer parte, construir relaciones, potenciar equipos y, desde luego, descubrir sinergias – sea posible, simple y práctico.

En contra tenemos el tráfico, las distancias geográficas y los mejores espacios de trabajo en casa – cabe resaltar que, en el mundo de la tecnología, el famoso «setup» es parte de la magia del trabajo en casa.

Así que les dejo mi apuesta.

  1. Oficinas más pequeñas – para no más de 150 personas. Si le parece arbitrario ese número, los invitos a leer un poco sobre el «número de Dunbar".
  2. Espacios flexibles. Espacios privados y muy ergonómicos. ¿Si no puedes estar más cómodo que en casa, cuál es el punto de ir a la oficina?
  3. Equipos de trabajo asociados a oficinas. Si tienes un equipo, sería ideal tener a tu equipo cerca, como orbitando un sol – y ese sol puede ser la oficina. Así sería fácil establecer «horarios de equipo» y asistir todos juntos a la oficina.
  4. Más de una oficina para empresas grandes. Si la empresa tiene muchos empleados, sería bueno tener más de una oficina en la misma ciudad, así reducir el tiempo de commute – acercar la oficina al empleado.
  5. Oficinas y ofertas de vivienda. Esta es una apuesta más arriesgada, pero no nueva en absoluto. Y antes de entrar en los detalles históricos y aterradores, veamos la idea. Imagina que en tu empresa existe la posibilidad de tomar un departamento o casa a 5 o 10 minutos caminando de tu trabajo. Imagina que ese es un beneficio que puedes tomar. ¿Lo harías? Vamos a asumir que es un lugar agradable, cómodo y bueno para ti y quienes viven contigo.

Zusammen, aber nicht durcheinander: Arbeit und Privatleben

El trabajo es parte esencial de la vida. Pero no lo es todo. Así que lo difícil será mantener el equilibrio. Las empresas no la tienen fácil. Spotify le apuesta a lo que llaman Hubs, y seguramente las oficinas gigantes como el Apple Park serán la excepción. Pero hay que tener cuidado, los campos de concentración, antes de que todo lo malo ocurriera, eran una idea simple e innovadora, similar a la fundación de las ciudades industriales: «ven a vivir cerca al trabajo".

No era mala idea, no lo es ahora. Desde luego, lo que pasó fue terrible. Pero la idea de vivir cerca de un trabajo que te ofrece bienestar para ti y tu familia no es mala idea. En el caso de la segunda guerra sabemos que era una mentira abierta. En Colombia, gran parte de las víctimas de los llamados «falsos positivos» dejaron sus ciudades con promesas de trabajo en otros lugares y ya sabemos qué pasó – me abstengo de poner enlaces a evidencia de esta afirmación, pero los invito a googlear sobre la propaganda nazi de los campos de concentración o entender un poco sobre el conflicto armado vigente en Colombia y el horrible significado de «falso positivo» en dicho contexto.

¿Cuál es la responsabilidad de las empresas en la búsqueda de ese equilibrio? Difícil de explicar. No es exclusivo de la empresa privada. Las naciones también son responsables de esta movilidad. Por eso la Unión Europea tiene movilidad entre ciudadanos de los países miembros. Las empresas de ofrecer espacios que propicien el trabajo y promuevan un mejor desempeño, y de los trabajadores – nosotros – soltar, compartir, apoyar, aprender…

Fernarbeit: eine verantwortungsvolle Entscheidung

El trabajo es trabajo, y nos pagan por él. Pero no por eso debe entenderse como algo separado de la vida personal. Tienen zonas comunes y áreas independientes – muchos amigos míos hoy tienen familias con (ex)compañeros de trabajo. Es responsabilidad de las personas, los gobiernos y las empresas, el construir ofertas seguras y benéficas para todos.

El factor económico y el manejo del tiempo pueden ser factores importantes, pero no los únicos. El trabajo remoto no es bueno solo por ser remoto. El trabajo en oficina no es malo solo por ser presencial. Y el debate no debe simplificarse, no es una situación blanco y negro.

Es importante contemplar el valor de tu trabajo, el aporte de tu presencia y la importancia del sentimiento de pertenecer. El incremento de las enfermedades mentales asociadas al aislamiento y el trabajo remoto es evidente y no puede darse por sentado que es de unas pocas personas.

Teilen!

Alberto Dominguez
Alberto Dominguez

Führung von Teams von der Theorie bis zur tatsächlichen und nachhaltigen Bereitstellung innovativer IT-Produkte und -Dienstleistungen.

Artikel: 37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

de_DE